Campus Galli

Auf der Klosterbaustelle “Campus Galli” entsteht Tag für Tag ein Stück Mittelalter: Handwerker und Ehrenamtliche schaffen mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts ein Kloster auf Grundlage des St.Galler Klosterplans.

Dieser Plan ist weltberühmt, gezeichnet wurde er vor 1200 Jahren nicht weit entfernt, auf der Insel Reichenau. Hier bei Meßkirch erwacht nun ein Stück Geschichte zum Leben: ohne Maschinen, ohne modernes Werkzeug.

Ochsen ziehen Baumstämme zur Baustelle, es werden Holzbalken mit Äxten behauen und aus der Schmiede ertönt der klingende Ton des Amboss. Alles muss von Hand gemacht werden, alles ist mühsamer, geht langsamer als heutzutage, ist vielleicht aber auch erfüllender und befriedigender. Hier kann das Mittelalter hautnah erlebt werden!

Campus Galli
Hauptstraße 25 - 27
88605 Meßkirch
Telefon: 07575 – 20647
infodontospamme@gowaway.campus-galli.de
campus-galli.de

 

Öffnungszeiten

Von April bis November von 10 - 18 Uhr

Es gibt Veranstaltungen, Führungen und die Möglichkeit, mitzuarbeiten.

Zielgruppe

Schüler und Schülerinnen ab Grundschule aufwärts.

Angebote

Die Gruppen sind auf 15- 29 Teilnehmer (Klassenteiler) begrenzt. Je nach Teilnehmerzahl haben zwei bis vier Begleitpersonen freien Eintritt. Sie werden fest in den Projektablauf integriert. Gezahlt wird nach Teilnehmerzahl. 

Alle Tagesprogramme beinhalten den freien Eintritt auf das Klosterstadtgelände. Ebenso sind eine altersgerechte Führung über die Baustelle und ein gemeinsames, frühmittelalterliches Essen feste Bestandteile des Ablaufes.

Die Tagesprogramme beginnen um 10 Uhr. Gesamtdauer 5-6 Std.

Genauere Informationen finden Sie  HIER.

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien werden nicht zur Verfügung gestellt. Aber in der  INFOTHEK findet man nicht nur umfassende Informationen, sondern auch Interviews, den Klosterplan, Hinweise auf Kulinarisches in der Literatur u.a.m.

Außerdem gibt es einen  BLOG, der über den aktuellen Stand der Dinge berichtet und über die letzten Arbeiten.

Beide Seiten können gut im Unterricht eingesetzt werden.

Website

www.campus-calli.de