Die Fachgemeinschaft evangelischer Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Württemberg e.V. sowie der Landesarbeitskreis Religionspädagogik informieren:

Forum und Fachtag am 24./25.Juni 2021

"Mit innerer Stärke, Kraft und Bewusstheit
Anderen begegnen können" 

Darüber nachzudenken, ins Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen zu kommen und unter fachkundiger und kompetenter Leitung praktische Erfahrungen machen zu können, laden wir Sie herzlich ein zum

9. Fachtag für kirchliche Religionspädagoginnen und Religionspädagogen
mit vorausgehendem Forum in Bad Urach am 25. Juni 2021 


Wir sind mehr, als wir denken! In allen unseren Begegnungen kommen unterschiedliche innere Anteile (Ego-States) ins Spiel. Manche davon sind uns vertraut und leicht zugänglich. Das kann ich als Lehrer*in sein, als Frau oder Mann, als Vater/Mutter, als Liebende*r, als Unsichere*r, als Unzufriedene*r und andere mehr. 

Enorm wirksam und uns weniger leicht zugänglich sind jene inneren Anteile, die wir verstecken - manche vielleicht sogar vor uns selbst. Das kann ein Kind mit wenig Bindungserfahrung sein, eine Jugendliche, die Traumatisches erlebt hat, jemand der sich alleine sehr unsicher fühlt, ein heimlicher Heiliger; ein im Glauben zutiefst verunsicherter, ein tief verängstigtes Kind und viele mehr. 
Solche Ego States entstehen aus vielfach wiederholten Handlungen, die manchmal früher Sinn machten und heute wenig bringen. Manche sind sehr ressourcenvoll, andere sind geschwächt oder lösen heftige innere Konflikte aus. Sie wirken in alle Beziehungen hinein. 

Der Tag soll an praktischen Beispielen eine Einführung in die Ego-State Arbeit (eine Methode aus der Psychotherapie, die von John und Helen Watkins entwickelt wurde) geben und helfen, neuen Zugang zu innerer Stärke, Kraft und zu mehr Bewusstheit im Umgang mit anderen zu finden. 

Referent: Krischan Johannsen, Diakon und Diplom-Religionspädagoge

Langjähriger Leiter der Evangelischen Telefonseelsorge Stuttgart, arbeitet in eigener Praxis in Tübingen. Zahlreiche therapeutische Aus- und Fortbildungen, unter anderem in Personzentrierter Beratung, Psychodrama, Hypnotherapie, Konfliktmediation, Traumatherapie.

 

 

Die Fachgemeinschaft für Religionslehrerinnen und Religionslehrer

Die Fachgemeinschaft ist ein Verband aus staatlichen und kirchlichen Religionslehrkräften.

Sie möchte

  • Themen des Religionsunterrichtes beleuchten
  • Hilfestellung für Lehrkräfte im Religionsunterricht anbieten
  • am konfessionell-kooperativen Religionsunterricht weiterarbeiten
  • die Zusammenarbeit von Schule, Lehrkräften und Eltern beim Religionsunterricht stärken
  • den Platz des Religionsunterrichtes an den Schulen sichern
  • den interreligiösen Dialog fördern
  • den Druck auf das Fach und die Unterrichtenden belauchten, diskutieren und möglichst reduzieren

Die Fachgemeinschaft steht im Austausch mit kirchlichen und staatlichen Stellen und setzt sich für die Belange des Religionsunterrichts ein.

Sie ist Herausgeberin der religionspädagogischen Zeitschrift "entwurf".

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Fachgemeinschaft

 

 

Der Landesarbeitskreis für kirchliche Religionslehrkräfte

Der Landesarbeitskreis ist als Gremium ein Teil der Fachgemeinschaft und setzt sich speziell für die Belange der kirchlich angestellten Religionslehrkräfte ein.

Jährlich veranstaltet er ein Forum in Kombination mit einem Fachtag im Stift Bad Urach. Auf dem Forum kommen vorwiegend berufspolitische Themen zur Sprache, dort werden auch die Mitglieder des LAK gewählt. Der Fachtag setzt inhaltliche Schwerpunktthemen, zu dem Referenten eingeladen werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des LAK