rpi-virtuell

Im Jahr 2002 wurde die Plattform 'rpi-virtuell' gegründet. So, wie es religionspädagogische Institute vor Ort gab, sollte es dieses Institut in der virtuellen Welt geben.
Dort konnte man sich einen Arbeitsraum einrichten und sich gegenseitig Materialien zuspielen. Viele Kolleginnen und Kollegen der ersten Stunde überlegten, wie die digitale Welt für den Religionsunterricht erschlossen werden könnte und entwickelten Tools, Ideen und Inhalte.
Seither hat sich rpi-virtuell immer wieder verändert und den neuen Entwicklungen angepasst.

Momentan bietet rpi-virtuell vier Dienste an:

  • Die News, die neues aus der religionspädagogischen und kirchlichen Welt berichten
  • Den Materialpool, in dem religionspädagogische, ethische und andere gesellschaftliche und kirchliche Internetmaterialien gesammelt und nach Themen, Medienarten, Schularten usw. geordnet werden
  • Die Blogs, in denen jede interessierte Personen einen eigenen Blog erstellen kann
  • Die Gruppen, in denen Personen in in einem virtuellen Raum zusammenarbeiten können.

Der Materialpool ist der Dienst, der am häufigsten aufgerufen wird. Im Lauf der Jahre ist er sehr umfassend geworden, was die Suche vor Herausforderungen stellt.

Um sie einfacher zu machen, wurden viele Facetten entwickelt: Autor, Organisation, Schulart- und stufe, Materialform, Kompetenzen und ganz wichtig: die Schlagwortsuche.

Wenn Sie in das Suchfeld das Wort Martin Luther eingeben, kommen alle Artikel, die Martin, Luther oder auch Martin Luther King enthalten. Gehen Sie auf die Schlagwortfacette und klicken dort Martin Luther an, erhalten Sie nur die Ergebnisse, die konkret das Schlagwort Martin Luther erhalten haben. Wenn Sie jetzt noch "Unterrichtsentwurf" dazu anklicken, haben Sie die Unterrichtsentwürfe zu Martin Luther, die Sie nun auch noch nach Altersstufe eingrenzen können.

religionsunterricht.net

religionsunterricht.net könnte als 'Tochterfirma' von rpi-virtuell bezeichnet werden.
Am Freitag, den 13. März 2020, wurde bekannt gegeben, dass ab Montag, den 16. März, alle Schulen coronabedingt schließen müssten. Die Schülerinnen und Schüler sollten zu Hause lernen. Es war klar, dass jetzt digitale Aufgabenstellungen gefragt sein würden.

Und so hat Joachim Happel, der Leiter von rpi-virtuell zusammen mit seinem Team und Friederike Wenisch über das Wochenende eine Internetseite entwickelt, die genau dies geboten hat. Wie in anderen Fächern auch, wurden umgehend Aufgaben online gestellt. So, wie sich seither Theorie und Praxis des digitalen Lernens immer weiterentwickelt haben, ändert sich auch diese Seite, löscht alte Beiträge und nimmt neue auf. Jede Religionslehrerin und jeder Religionslehrer kann Vorschläge einreichen.

kirche-entdecken.de

In dieser interaktiven Kirche gibt es viel zu entdecken: nicht nur, wie es in einer Kirche und ihren Nebenräumen aussieht, sondern auch, was die einzelnen Gegenstände bedeuten, Geschichten aus der Bibel werden vorgelesen, zu Martin Luther u.a.m.
Es wird auch erklärt, was gerade im Kirchenjahr los ist, zum Beispiel die Fastenzeit. Die Kinder können dort auch Fragen stellen, einen Traumstern beschriften, es gibt Spiel- und Bastelanleitungen, Videos, Musik, Rätsel...  Also eine sehr umfassende kirchliche Seite.
Auf allen Seiten findet sich links oben ein roter Streifen, dort ist das Menü versteckt und rechts oben Informationen für Erwachsene.

Es können zehn Räume besucht werden:

  • Den Hauptraum
  • Den Altarraum, in dem es speziell um Altar und Taufe geht
  • Die Sakristei, hier wird der Beruf des Pfarrers erklärt, die Gewänder, das Abendmahlsgeschirr, Trauringe usw.
  • Im Kindergottesdienst gibt es viele biblische Geschichten, Informationen zur Bibel und zur Zeit Jesu, ein Spiel zu Luther, Bastelvorlagen u.a.m.
  • In der Küsterwerkstatt geht es um das Kirchenjahr
  • Der Orgelbereich hat selbstverständlich viel mit Musik zu tun
  • Auf dem Dachboden kann man viel über das Christentum und andere Religionen erfahren
  • Im 'Benjamin-Raum' gibt es von allem etwas: Bastelideen, Vorlesegeschichten und Bibelclips mit der Maus Benjamin
  • Im Träumhimmel geht es um das Gebet
  • Auf dem Kirchenvorplatz erfährt man etwas über Martin Luther

religionen-entdecken.de

Diese Seite ist über Jahre hinweg im Ehrenamt aufgebaut worden. Nun wurde das Werk so umfassend, dass es an 'evangelisch.de' abgegeben wurde. Es könnte also sein, dass sich die Seite in nächster Zeit verändert (Stand Frühjahr 2021).

Die Texte sind einfach und kurz gehalten und bleiben dadurch eher an der Oberfläche. Für Schülerinnen und Schüler, die sich mit Texten schwer tun, sind sie allerdings gut geeignet, auch für differenzierte Aufgabenstellungen. Sie werden ergänzt von Videos, Arbeitsblättern, Links...