"Wie bekenntnisorientiert soll der Religionsunterricht sein?"

 

Ein überwiegend konfessionell getrennter Religionsunterricht gerät zunehmend in legitimatorische und schulpraktische Schwierigkeiten. Beispielsweise aufgrund der Pluralisierung, zunehmender Konfessionslosigkeit und Traditionsabbrüchen. Diese Entwicklungen spiegeln sich im Klassenzimmer, in Fragen von Organisationsformen des Religionsunterrichts bis hin zum Selbstverständnis von Lehrkräften wider.

Diese Postkartenmotive visualisieren unterschiedlichste Ansätze zu einer Bekenntnisorientierung im Religionsunterricht. Sie bieten Anregungen zu Diskussionen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in Schulen und Gemeinden.

Das Postkartenset mit 21 Motiven kann kostenfrei im Dezernat 2 bei Frau Hailfinger (0711/2149-288)bestellt werden. 

Ebenso stehen Taschen mit einem großformatigen Plakatset (55 x 85 cm, Hardcover) zum Ausleihen bei Selbstabholung im Dezernat 2 oder im PTZ bereit.

 

© Evangelische Landeskirche in Württemberg, Evangelischer Oberkirchenrat, Dezernat 2 Kirche und Bildung

Für Lehrerinnen und Lehrer an Beruflichen Schulen

Einige wichtige Links:

1.     Frankfurter Erklärung zum BRU: http://www.pi-villigst.de/fileadmin/paedagInstitut/PDF/Frankfurter_Erklaerung_zum_BRU.pdf

2.     Unsere BRU-Homepage für Württemberg: www.bru-uno.de

3.     Die Homepage für den BRU für die EKD: www.bru-portal.de

4.     Die Homepage des BRU-Magazins: www.bru-magazin.de

5.     Der Film zum BRU „Mehr als Moleküle“: http://www.bru-magazin.de/Gesellschaft/BRU-Film.php

6.     Der Link zum EIBOR: http://www.eibor.de/

7.     Der Link zum Dozenten für berufliche Schulen im ptz: http://www.ptz-rpi.de/schule-kita/berufliche-schulen/